Maria Hohenburg war die ehemalige Burgkapelle der Hohenburg, der Hauptburg der Grafen von Lurn im 11. und 12. Jahrhundert. Sie wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts zu einer Wallfahrtskirche ausgebaut.
Von der rund 970 m hoch gelegenen Kirche hat man eine ausgezeichnete Aussicht auf das Lurnfeld und das Drautal.

Im Vordergrund einige der insgesamt 76 Stufen, die vom darunterliegenden Gasthof zur Kirche führen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.