Die um 1370 v. Chr. errichteten Memnonkolosse sind ca. 18 Meter hohe Zwillingskolossalstatuen aus Quarzit.

Sie stellen den Pharao Amenophis III. dar und bewachten einst seinen Totentempel.

Das Tal der Könige war eine Nekropole im alten Ägypten, in dem sich 63 Gräber und Gruben befinden. Trotz jahrtausendelanger Aktivität von Grabräubern und Plünderern gibt es immer wieder höchst wertvolle Funde; unter anderem wurde das weitgehend unversehrte Grab des Tutanchamun dort im Jahr 1922 von Howard Carter entdeckt.
Das Tal der Königinnen liegt im Süden von Theben-West; hier wurden in über 90 Gräbern die nahen Angehörigen der Herrscher der späten 17., 18., 19. und 20. Dynastie bestattet. Der Begriff ist analog zum Tal der Könige gewählt worden, doch ist diese Bezeichnung etwas irreführend, da hier eben nicht nur Königinnen bestattet wurden. Das bedeutendste Grab ist das der Nefertari, der Gattin von Ramses II.
Tags:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.