Die Obir Tropfsteinhöhlen in der Nähe von Bad Eisenkappel wurden 1870 von Bergleuten bei einer Sprengung entdeckt. Die Höhlen sind heute europaweit als Rarität anerkannt und entsprechend geschützt.
Nach dem kleinen Sintersee hier ein Foto der “Orgel”; so wird der links abgebildete große Wandsinter genannt, der in seinem Aussehen einer Orgel ähnelt.
Tags:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.