Beeindruckend und einzigartig ist der Wappensaal im Klagenfurter Landhaushof. Er zeigt neben Wand- und Deckenfresken 665 Wappen der Kärntner Landstände.
Geschaffen wurden die barocken Kunstwerke im Laufe der Jahre vom Maler Ferdinand Fromiller.
Teile wurden bei einem Brand bzw. Dachbodeneinsturz vernichtet und wieder neu gestaltet. Das letzte Wappen wurde nach dem Ende der Monarchie im Jahre 1918 gemalt.
Tags:

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.